„Mama, Aua!“

Ein „Aua“ höre ich hier regelmäßig. Jeden Tag. Mehrmals. Mal hat sich der kleine Mann gestoßen, oder es pikst beim barfuß Laufen. Dann war mal wieder eine Biene oder Hummel im Weg, die Ameisen piesacken oder man ist vor lauter Müdigkeit gestolpert. Heute Morgen jedoch war von alledem nichts und trotzdem klagte er. Wollte nicht laufen. Die Füße taten weh. Nur auf Zehenspitzen stolzierte er vorsichtig. Bis wir Schuhe anzogen. Das ist seltsam. Denn der kleine Mann wehrt sich sonst oft gegen Schuhe. Zieht sie selber wieder aus und möchte nur barfuß Laufen. Aus Neugier habe ich ihn an die Messlatte am Türpfosten gestellt. Ich ahnte es schon. Gewachsen. Deutlich. Das ist nichts Neues bei Kindern. Sie wachsen und wachsen immer zu. Mal mehr und mal weniger. Auch der große Hunger heute Morgen deutete darauf hin. Und die Füße wachsen gerade scheinbar mit. Ich kann mich noch gut an die Wachstumsschmerzen in den Beinen erinnern. Da muss der kleine Mann nun leider auch durch. Und es gibt nichts was man gegen Wachstumsschmerzen machen kann. Naja ein bisschen schon. Lieb haben, kuscheln und Ablenkung. Mal sehen. Was mir da für heute Nachmittag Schönes einfällt.

4 – Monats – Geburtstag

Mit vier Monaten ist der kleine Mann schon ganz schön groß. Kein richtiges Baby mehr. Das habe ich festgestellt, als ich das neue Nachbarskind kennengelernt habe. Das ist Anfang März geboren. In diesem vierten Lebensmonat hat sich wieder viel getan. Wir haben die erste große Reise gemacht, die er wunderbar gemeistert hat. Mit allem drum und dran. Lange Autofahren, in anderen Wohnungen schlafen, viele, wirklich viele neue Gesichter sehen. Ständig. Das hat er alles mit einer Seelenruhe mitgemacht und neugierig alles Neue entdeckt. Mit großen Augen genau beobachtet.

Auch seine motorische Entwicklung macht weiter große Fortschritte. Hier hab ich schon von seinem großen Fortschritt geschrieben. Außerdem greift er jetzt gezielt. Spielt inzwischen richtig schön mit diversem Spielzeug. Er führt es auch immer direkt zum Mund. Alles muss genauestens erkundet werden. Er ist immer noch der Strahlemann. Lacht gerne und viel. Ist zufrieden mit sich und seiner Welt. Er bleibt inzwischen auch noch länger wach. Schlafen ist ja langweilig. Es gibt viel zu viel zu sehen und zu lernen. Vor allem wenn wir im Garten sind, gibt es keine Pause.

Ich bin schon gespannt, was der kleine Mann als nächstes entdeckt und kann. Den seit vorgestern hat er wieder einen Schub. Ein fleißiger kleiner Mensch bist du.