Man nimmt, was man kriegen kann…

Unter diesem Motto steht dieser Winter wohl. Zumindest ist das mein Gefühl, wenn man unseren Gesundheitszustand anschaut. Die Kinder sind wiedermal am schniefen und Husten. Die letzte Woche waren sie deswegen auch zu Hause. Den einen Tag hat der Herzensmann, den anderen habe ich Homeoffice gemacht. So musste ich nicht wieder einen Krankheitstag wegen der Kinder einreichen. Wäre ja gut noch ein paar der 10 Tage zu haben, die einem Arbeitnehmer zustehen. Das Jahr ist in dieser Hinsicht noch jung. Ganz weg hat es der Husten noch nicht geschafft. Aber fast. Sag ich jetzt mal so. Und wie es so ist wenn die Kinder schniefen und Husten. Bleibt man selber nicht so ganz frei von allem. So hatte auch ich bisschen die Nase voll. Das war alles ganz ertragbar. Wären gestern nur nicht die Ohrenschmerzen im Supersonderangebot gewesen. Auf die letzte Nacht hätte ich verzichten können. Im Moment bestehe ich aus Ohr und Schmerz. Alles andere ist völlig egal. Gut das der Herzensmann morgen nach New York fliegt, da ist er wenigstens aus der Gefahrenzone raus. Nicht das er bei den momentanen Superangeboten auch noch in die Versuchung kommt. Wobei er, wenn man ganz ehrlich ist, ja auch ein „Probierle“ genommen hat.

Ganz ehrlich, ich hoffe der Laden macht bald dicht, damit wir hier mal wieder so wirklich gesund sind.