Entwicklungsschritte

Es ist so spannend dem kleinen Mann beim Großwerden zu zusehen. Jeden Tag gibt es neue Fortschritte, Entwicklungen, Veränderungen. Doch heute sind mir mehrere Fortschritte aufgefallen. Alle machen mich so stolz, als wären es meine eigenen Errungenschaften.
Der Tagesrhythmus festigt sich von Tag zu Tag. Mit zwei langen Schlafphasen Tagsüber und dem entsprechend drei Wachphasen. Diese sind schon zwei bis teilweise vier Stunden lang. Das Einschlafen hat heute superschnell funktioniert. Es ist also kurz vor zehn seine Bettgehzeit. Na, wer bis halb sechs Mittagsschlaf macht, geht halt später ins Bett.
Ein weiterer Fortschritt, ist das Kopf hoch halten in Bauchlage. Das klappt von Tag zu Tag besser. Heute schon richtig lange mit Kopf hin und her drehen. Mann ist ja neugierig.
Am meisten stolz macht mich folgende Begebenheit. Wir sind gerade dabei den kleinen ins Bett zu bringen. Zum Ritual gehört erst das Tagesgeschehen erzählen und dann noch das Einschlaflied. Während wir erzählen, guckt mich der kleine Mann erwartungsvoll an, spuckt den Nuckel aus und sagt ’ngr, ngr‘. Ich überlege ‚muss er jetzt aufs Klo?‘ In dem selben Moment fragt mich der große Mann: ‚Muss der mal?‘ Wir halten ihn ab. Schaden tut es nicht. Auch wenn er nicht muss. Doch siehe da: Er muss! Ohne langes Warten und so weiter, pullert er munter drauf los. Er hat das erste Mal direkt mit uns so deutlich kommuniziert, dass er aufs Klo muss. Ich bin stolz wie Bolle. Mein Sohn, noch keine zwei Monate alt, sagt mir das er aufs Klo muss.
Ich sag nur ein toller Tag. In diesem Sinne: Gute Nacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.