Barfuß durchs Leben – von Anfang an

Vor bald einem Jahr habe ich die ersten Schuhe für das Septembermädchen gekauft. Diesmal wusste ich schon einiges mehr über den „richtigen“ Schuhkauf. Seit den ersten Schuhen des kleinen Mannes habe ich mich hier und da belesen und so einige Erfahrungen mit den Füßen des kleinen Mannes gehabt. Zum Beispiel habe ich deutlich länger gewartet bis wir den ersten Schuh kauften. Nicht gleich wenn der kleine Mensch die erste Woche läuft braucht er auch Schuhe. Erst, wenn er wirklich lange läuft und die Schuhe wirklich gebraucht werden. Mindestens sechs Wochen sollten ruhig gewartet werden. Damals beim kleinen Mann war ich wesentlich ungeduldiger. 

Inzwischen wissen die meisten auch, dass Kinder am Besten Laufen lernen, wenn sie viel barfuß Laufen. Im Sommer war das gar kein Problem. Zuhause, im Garten und auf Spielplätzen flitzen die Kinder meistens Barfuß. Doch der Herbst kündigt sich an mit kühleren Temperaturen. Da werden die Schuhe doch wieder raus geholt. Oft unter Protest der kleinen Menschen. Sie wissen sehr genau, was für sie gut ist: Barfuß Laufen! 

Seit Ende Mai für das Septembermädchen gar kein Problem mehr. Ob mit oder ohne Schuhen sie hatte und hat immer das Barfuß-Gefühl. 

Mit Schuhen barfuß? Klingt nach Widerspruch, ist es aber nicht. 

Geschütztes Barfußlaufen nennt man es, wenn der Schuh sich wie Barfußlaufen anfühlt. 

Ende Mai wurde ich auf die Firma Filii-Schuhmanufaktur aufmerksam. Da wir für das Septembermädchen zu diesem Zeitpunkt Sandalen und Halbschuhe brauchten, war mir klar, dass das die neuen Kinderschuhe werden. 

Sie sehen aus wie ganz normale Schuhe, was ist daran nun so besonders? Die flexible Sohle.  

So sehen die Schuhe von unten und von innen aus (Filii ganz unten, im Vergleich zu anderen bekannten Schuhmarken).  

Der Filii Outdoorschuh besteht nur aus einer sehr dünnen Sohle in die innen ein noch dünneres Fleece eingenäht ist. Es gibt keine Verstärkungen an der Ferse, dicke Sohlen die dämpfen oder ähnliches. So kann der Fuß im gesunden Mittelfussgang gehen und ganz natürlich die Gelenke durch den uns angeborenen Gang schützen. 

Inzwischen ist bei uns der nächste Halbschuh von Filii eingezogen. Letzten Samstag waren wir im Werksverkaufladen in Sindelfingen. Dort werden auch die Krabbel- bzw. Indoorschuhe von Filii gefertigt.  

  Gemeinsam konnten wir den passenden Schuh raus suchen und anprobieren. Während ich mich unterhalten habe, spielten die Kinder (und der Herzensmann) in der Kinderecke. Die Schuhe der diesjährigen Saison wurden nochmal in der Passform verbessert. So ist bei den hohen Schuhen der Schaft anders geschnitten und passt noch besser, auch an schmalen Füßen. Was mich besonders freut, ist die Erweiterung des Sortiments. Aktuell gibt es Filii-Outdoorschuhe bis zur Größe 26, doch ab Oktober sollen weitere Größen hinzu kommen. Dann kann auch der kleine Mann immer barfuß Laufen. 

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Filii-Schuhmanufaktur. Meine Begeisterung für die Schuhe und das Barfußlaufen wurden jedoch nicht beeinflusst.