„So ein schönes Silvester hatte noch nie jemand.“

Silvester. Für viele eine große Party. Ich lass es gerne an mir vorüber ziehen und genieße dann eher den Neujahrstag mit seiner Ruhe. Doch mit Kindern sieht das manchmal anders aus. Besonders der Dezemberjunge freut sich schon die letzten Tage auf Silvester. Möchte die Silvesterböller sehen und eine Party machen. Außerdem stellt er nun fest, dass morgen der erste Tag vom neuen Jahr ist. Aufregend!

Gestern musste ich noch ein paar Kleinigkeiten einkaufen. Dabei dachte ich über unser Silvesterabendessen nach und beschloss spontan, das wir grillen. Also Mais und vegane Grillwürstchen eingekauft und noch ein bisschen Geflügel. Dass haben sich die Kinder vor ein paar Tagen gewünscht. Und dann habe ich mit noch eine kleine Überraschung überlegt. So habe ich gestern Abend noch Knallbonbons gebastelt. Diese lagen heute Abend auf den Tellern. Nach dem Essen war es dann soweit. Der Tisch wurde abgeräumt, die Gläser zurück geschoben und bei drei haben wir es knallen gelassen.

Heraus purzelten essbares Konfetti („Quatsch Mama, das sind doch smarties.“), Kaubonbons und Luftschlangen. Das war ein Spaß! Sofort wurde mit den Luftschlangen geschmückt. Die Kinder riefen „Party!“ und der Herzensmann machte „laute“ Musik an. Und schwups hüpften und tanzten wir, besonders die Kinder, durch die Küche. Das war eine Freude und das Septembermädchen fand, beim sich-mit-Luftschlangen-schmücken, „So ein schönes Silvester wie wir hatte noch niemand.“

Als alle genug getanzt haben, sind wir raus in den Garten gegangen. Silvesterböller gucken und Wunderkerzen an machen. Dabei könnten wir auch den Dezemberjunge mit Wunderkerzen und Holzwolle experimentieren lassen. Das gab ein schönes kleines Eimerfeuer. Und dann hieß es für die Kinder ab ins Bett. Aber nur weil wir versprochen haben beide Mitternacht zu wecken. Hoffentlich sind wir dann noch wach. Es sind ja immer noch zwei Stunden. So wünsche ich allen einen guten Rutsch und ein gesundes glückliches und zufriedenes Jahr 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.