Oben Ohne

Die letzten Wochen waren geprägt von Gewittern, Stürmen und Hagelunwettern. Lange ging es an unserem Lebensort immer glimpflich ab oder es zog vorbei. Doch gestern Abend lag dann doch die Spitze des Apfelbaums auf dem Wanderweg. Weg geweht und weiter geflogen. Nicht einfach abgebrochen und abgestürzt. Und so wurde heute Morgen bei gefühltem Oktoberwetter die Kettensäge ausgepackt und alles klein gemacht und aufgeräumt. Jetzt können die Wanderer wieder ohne Hindernisse hinauf zum Hohenneuffen wandern. Wobei bei diesem Wetter wahrscheinlich nur die Hunderunden-Spaziergeher unterwegs sein werden, denn der Sommer spielt gerade verstecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.